Engaging, educating and empowering communities to create a better future
| START | NEUIGKEITEN | ÜBER UNS | UNSERE ARBEIT | UNTERSTÜTZE UNS | MEDIEN | PARTNER | KONTAKT |

Neuigkeiten

Bridging Cultures: 3 trainers, 3 countries; all about the SDGs

12. Oktober 2021

Vor zwei Monaten war es wieder soweit – unser mittlerweile 11-jähriges Projekt „Bridging Cultures“ startete in eine neue Runde. Dieses Jahr mit den Referent*innen Candela Villalonga Zalazar aus Argentinien und Norberto Filho aus Brasilien.

Umgesetzt wurde das Projekt in Form eines zweitägigen Workshops an Berliner Gymnasien mit dem Ziel, das Bewusstsein für globale Zusammenhänge der Schüler*innen zu fördern. 
Der Workshop setzte sich dabei aus den Sustainable Development Goals (SDGs), welche diesmal in Form eines Memory-Spiels genauer erläutert wurden, und den entwicklungspolitischen Herausforderungen der vorgestellten Länder zusammen. Dieses Jahr erwartete die Schulen ein “Lateinamerika-Spezial”.

In Form von Gruppen- und Partnerarbeiten, Lernspielen wie Tabu oder Kahoot und selbstgestalteten Präsentationen brachten unsere Referent*innen den Schüler*innen die Kultur von Brasilien und Argentinien näher. 

Candela legte ihren Schwerpunkt dabei auf die Themen “keine Armut” (#SDG1), “Gleichberechtigung der Geschlechter“ (#SDG5) und “Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum” (#SDG8) innerhalb Argentiniens. Sie sprach über die Geschichte Argentiniens, die Inflation des Landes und wie die Argentinier*innen damit umgehen. 

Norberto hingegen ging zum einen auf nachhaltige/n Konsum und Produktion (#SDG12) ein und thematisierte Maßnahmen zum Klimaschutz (SDG 13) in Brasilien. Speziell sprach er über illegalen Holz-, Soja- und Fleischexport aus dem Amazonasgebiet und die Folgen für das Klima und die indigene Bevölkerung. Ein weiteres Thema, welches Norberto bearbeitete, waren die Folgen des Klimawandels am Beispiel von Wasserkraftwerken (Dämmen).

Bridging Cultures motivierte die Schüler*innen dazu die Perspektive von Menschen aus Argentinien und Brasilien einzunehmen und sich mit den präsentierten Herausforderungen auseinanderzusetzen und eigenständig Lösungsansätze zu gestalten, die in einer abschließenden Präsentation dargestellt und diskutiert wurden.  

Das Motto dieses Jahr lautet – Bridging Cultures: 3 trainers, 3 countries; all about the SDGs. Somit fehlt noch ein*e Referent*in. Ende Oktober folgt der zweite Block und Alejandra Moreno aus Kolumbien vervollständigt das Referent*innen-Trio. 






Eine weitere Überraschung haben wir für Sie in diesem Jahr!

„Spoons4Change“ – ein globaler Kochabend mit den Referent*innen und typischen Gerichten aus den Heimatländern Findet am 25.10.2021 in Kreuzberg statt.

Sie sind herzlich eingeladen! Aufgrund begrenzter Teilnehmeranzahl bedarf es einer Voranmeldung.

Hier geht es zur Anmeldung!





Das Projekt wurde durch die Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit und Engagement Global mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gefördert. 

  



Mehr Neuigkeiten

24. Februar 2021
Virtueller Malarathon – Benefiz-Lauf gegen Malaria in Kamerun

spacer

24. Februar 2021
Living with the tiger

spacer

16. Dezember 2020
Hoffnung in Zeiten von Corona

spacer

15. Dezember 2020
RIBS: Ein Blick Zurück und nach Vorne

spacer

15. Dezember 2020
Filter und Netze gegen Malaria

spacer

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 |