Engaging, educating and empowering communities to create a better future
| START | NEUIGKEITEN | ÜBER UNS | UNSERE ARBEIT | UNTERSTÜTZE UNS | MEDIEN | PARTNER | KONTAKT |

Malaria Week Berlin 2013 : 25.-28. April 2013

Malaria Week Berlin 2013 : 25.-28. April 2013


Berlin, 06. November 2012 – Die Hope Foundation freut sich, Ihnen die zweite Berliner Malaria Woche (25.-28. April 2013) ankündigen zu können. Diese Veranstaltungsreihe findet im Rahmen des Projekts „Malaria Free Cameroon“ (MFC) rund um den jährlichen Welt-Malaria-Tag am 25. April statt. Unser Ziel ist es auch dieses Mal, in Deutschland ein Bewusstsein für Malaria  zu schaffen und Unterstützung für das Projekt in Kamerun zu gewinnen.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) macht die durch Moskitostiche übertragene Krankheit Malaria für bis zu 2 Tote pro Minute verantwortlich. Diese Zahlen sind umso schockierender, da Malaria sowohl vermeidbar als auch behandelbar ist.  Einige öffentliche Behörden und Nicht-Regierungsorganisationen nehmen dieses Problem bereits gemeinsam in Angriff durch vielversprechende und innovative Bildungsmaßnahmen und Präventionsmethoden.
Das MFC Projekt unterstützt die am stärksten betroffenen Gemeinden in Kamerun mit einem dreigleisigen Ansatz: öffentliche Bildung, Verteilung von mit Insektiziden behandelten Moskitonetzen und Unterstützung von lokalen Gesundheitszentren. 2013 konzentriert sich MFC auf die Region in und um Bosquet im Östlichen Kamerun.


Im Rahmen der MFC "Malaria Woche Berlin 2013" finden die folgenden öffentlichen Veranstaltungen statt:



Offizielle Eröffnung der Malariawoche und Podiumsdiskussion:

  • Thema: "The Future Boundaries of Malaria: What Does Global Warming and Climate Change Mean for the Disease?"
  • Datum: Donnerstag, den 25. April (offizieller Welt-Malaria-Tag), um18Uhr
  • Ort: "Instituto Cervantes Berlín", Rosenstraße 18-19 (direkt am S-Bhf. Hackescher Markt)
  • Diskussionsteilnehmer:
    Prof. Dr. med. E.C. Reisinger (Direktor der Abteilung für Tropenmedizin und Infektionskrankheiten und Zentrum für Innere Medizin an der Universität Rostock)
    Dr. Kodjo Edoh (Medical Operational Advisor, Ärzte ohne Grenzen Deutschland)
    Dr. Volker Ermert (Experte für Klimaforschung am Institut für Geophysik und Meteorologie der Universität zu Köln)
    Dr. Bernd Lepenies (Gruppenleiter am Max-Planck-Institut für Geophysik und Meteorologie der Universität zu Köln)
    Dr. med. Winfried Zacher (Facharzt für Allgemeinmedizin und Tropenkrankheiten, Berater für Entwicklung und Gesundheit - Germanwatch e.V.)

    Moderation: Carolina Quesada (Funkhaus Europa)

  • Anmeldung per Mail an: info@hope-found.org

Der Eintritt ist frei. Im Anschluss tauschen wir uns in entspannter Atmosphäre und bei einem kleinen Imbiss aus.


Charity Party: "Electrisizing Mosquitoes": Electro, Minimal, Techno

  • Am Freitag, den 26. April im "Subland" (Wiesenweg 5, Berlin), ab 22 Uhr - Elektro und D'n'B
    mit Jack the Rapper (House), Phantom Warrior (Katana Audio) und vielen mehr...

  • und am Samstag, den 27. April im "Zur Möbelfabrik - ZMF" (Simplonstraße 38, Berlin), ab 22 Uhr - Elektro
    mit BlasmanJazz (House/Techno) und vielen mehr...


Africa Malaria Cup: Charity Fußball-Turnier zur Unterstützung des Projekts “Malaria Free Cameroon”


  • Datum: Samstag, 27.April,von 10 - 17 Uhr
  • Ort: "Yaam" am Ostbahnhof (Stralauer Platz 35, Berlin)
  • Teilnahme: Offen für Jedermann (Schüler, Eltern, Firmen,...)

Zwölf afrikanische Mannschaften treten in freundschaftlicher Atmosphäre gegeneinander an um den Malaria-Pokal zu gewinnen.
Die Teams können sich schon jetzt per Mail anmelden: info@hope-found.org
(Anmeldeschluss ist der 15.04.2013)  



Malarathon: Benefiz-Lauf gegen Malaria

  • Datum: Sonntag, 28.April, ab 10 Uhr
  • Ort: Tempelhofer Freiheit (ehemaliger Flughafen Tempelhof)
  • Teilnahme: Offen für Jedermann (Schüler, Eltern, Firmen ...)

    Ihre Spende und Unterstützung sind auf diese Seite wilkommen: Betterplace, Paypal oder unsere Spendenseite.
  Online Anmeldung                                Facebook-Seite 



Ganz besonders freuen wir uns auf unseren Schirmherren, die international bekannte Fußballlegende Roger Milla, der bei allen Veranstaltungen persönlich anwesend sein wird.


Hope Foundation e.V. möchte jeden ermutigen teilzunehmen, zu helfen und ein besonderes Event zu genießen. Wir begrüßen jegliche Teilnahme, sei es am Sportevent, als Partner, Sponsor oder freiwilliger Helfer!



Bericht: "Malaria Week Berlin 2012"

Die erste Malaria Week mit drei Hauptveranstaltungen endete erfolgreich am 25. April 2012, dem Welt-Malaria-Tag. Im Rahmen dieser gelungenen Veranstaltung konnten wir einige wichtige Ziele in die Tat umsetzen.
Zum Auftakt der Malaria Woche hatten wir am 18. April 2012 zur Podiumsdiskussion "Coherence in the fight against Malaria: Recognizing challenges" geladen. Zu diesem Informationsabend versammelten sich Interessierte, MedizinstudentInnen, ProjektleiterInnen und PolitikerInnen. Es fand ein reger Austausch zwischen allen Anwesenden statt.
Die zweite Veranstaltung der Malaria Week war der Malarathon am 21. April 2012. Bei bestem Wetter starteten sehr motivierte Läufer. Von den Startgeldern konnte eine beachtliche Menge imprägnierter Moskitonetze gekauft und an die kamerunische Bevölkerung verteilt werden.
Als abschließendes Ereignis der Malaria Woche fand am 25. April 2012, dem offiziellen Welt-Malaria-Tag, die Charity-Party "Voices against Malaria" im Grünen Salon am Rosa-Luxemburg-Platz statt. Bekannte Jazz- und Soulmusiker stellten ihre Stimme diesem guten Zweck zur Verfügung. Mit dem Kauf eines Tombola-Loses konnten auch die Gäste zum Kampf gegen Malaria beitragen.
Alles in allem war die Malaria Woche 2012 ein erfolgreiches und wunderbares Ereignis.

Wir danken unseren bisherigen Sponsoren:  BMZ Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Lebara mobile, Bezirksamt Mitte, Tempelhofer Freiheit, JFK School Berlin, LoNam Magazine, LG Mauerweg, Michelberger Hotel, Admiralspalast, Cape Times, Friedrichstadtpalast, Märkisches Landbrot.

Wenn Sie mehr über das Projekt oder die Kampagne erfahren möchten, kontaktieren Sie uns!

info@hope-found.org
Tel: 030 5446 0643 / 01775067363